Rock am Ring 2016 | Impressions & What happened

Rock am Ring 2016 | Lisa Fiege

But the weather was even worse than expected (…)

I don’t have to tell you how excited I was about Rock am Ring, because I annoyed you with my anticipation for weeks now. But the Line-up with Disturbed, Volbeat, Billy Talent, Korn and Black Sabbath was just made for me, all time favorite Bands. And Rock am Ring is in my hometown Mendig, so excitement levels were high. Unfortunately something not so pleasant happened, so they had to cancel the last day of Rock am Ring. We already knew that the weather was going to be bad, around 17 degrees and super heavy rain, but that’s nothing new for Rock am Ring. So we were prepared with rubber boots and a rain coat (I can really recommend the brands Ilse Jacobsen and Colors of California, they make amazing rain clothes). But the weather was even worse than expected, so they had to delay the Tenacious D and Volbeat concert because of a heavy thunder storm with (tons of) rain and lightning strikes all over the Festival area. It’s devastating to see, that our weather can threaten us so much. So my thoughts are with all the ones who got hurt during this lightning. I totally understand that they had to end Rock am Ring after the last concerts on saturday night, since we expected even worse thunder storms. But nevertheless I’m really downhearted, this festival means so much to me.


Aber dann kam doch alles andere als erwartet und damit meine ich jetzt nicht einen plötzlichen Sommereinbruch.

Ich muss wohl nicht damit anfangen wie sehr ich mich auf Rock am Ring gefreut habe, denn damit habe ich euch einfach schon monatelang auf sämtlichen Kanälen genervt. Aber das Line-up, u.a. mit Disturbed, Vollbad, Billy Talent, Korn und Black Sabbath war einfach wie gemacht für mich, meine absoluten Lieblingsbands. Leider gab es bereits Freitag Abend einen tragischen Vorfall, sodass Rock am Ring am zweiten Festivaltag abgebrochen werden musste. Wir waren bereits auf schlechtes Wetter eingestellt, um die 17 Grad und nahezu Dauerregen, aber das ist nicht unbedingt etwas neues für Rock am Ring. Also haben wir uns die Vorfreude nicht nehmen lassen und uns mit Gummistiefeln und Regenponchos gerüstet (die Marken Ilse Jacobsen und Colors of California kann ich euch diesbezüglich übrigens sehr empfehlen). Aber dann kam doch alles andere als erwartet und damit meine ich jetzt nicht einen plötzlichen Sommereinbruch. Aufgrund eines heftigen Gewitters musste das Tenacious D und Volbeat Konzert nach hinten verschoben werden. Und glaubt mir es war nicht nur ein einfaches Gewitter. Es hat so stark geregent, dass man die Hand vor Augen nicht mehr sehen konnte und es sind unzählige Blitze auf dem Gelände eingeschlagen. Wir kauerten in diesem Moment vor der Bühne, weil sich irgendwie keiner mehr getraut hatte sich auch nur irgendwo zu bewegen. Wir hatten noch Glück, die Blitze schlugen zwar in unmittelbarer Nähe von uns ein, aber waren noch weit genug weg, dass wir nichts davon ‚abbekamen‘. Wir hatten also wirklich einfach nur Glück, leider erging dies nicht jedem so und so gab es  viele Verletzte. Es ist erschreckend zu sehen und vor allem zu erleben wie bedrohlich solches Wetter sein kann und meine Gedanken sind bei den Verletzten. Ich kann die Entscheidung, dass Festival am späten Samstagabend abzubrechen verstehen, jedoch bin ich auch mehr als traurig, dass wir Rock am Ring nicht in vollen Zügen genießen konnten (falls einer den Kontakt der Beschwerdestelle für schlechtes Wetter hat, mag er mir diesen doch gerne weiterleiten). Meine Mädels und ich sehen uns leider nicht so oft, deswegen war Rock am Ring auch mehr als ein Festival für mich, da wir endlich mal ein ganzes Wochenende zusammen verbringen (hätten) können. Aber wie man in Köln immer so schön sagt, ‚ett kütt wie ett kütt‘ oder auch ‚watt willste mache‘. Und so hoffe ich, dass alle Verletzten wieder auf dem Weg der Besserung sind und wir im nächsten Jahr dann bei strahlendem Sonnenschein (wir sind dann auch jetzt genug gestraft) zusammen feiern können.

Rock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa FiegeRock am Ring 2016 | Lisa Fiege

13 Comments

  • Die Bilder sind trotz allem wirklich toll! Selbst im Matsch perfekt gestylt und ne tolle Ausstrahlung! Wunderschön! 🙂

    …auch wenn es mir für alle Festival-Fans und RaR-Lieben super leid tut.

    • Oh vielen lieben Dank, dass liest man doch gerne 🙂 Ja gute Regenklamotten waren das A und O und die haben mir echt treue Dienste geleistet 😀

      Ganz liebe Grüße, Lisa

    • Danke 🙂 Ich hoffe nächstes Jahr kann ich dann mal von einem komplett sommerlichen Festival berichten, dann ist es gleich doppelt so gut 🙂
      Ganz liebe Grüße, Lisa

  • Das tut mir echt leid, dass ihr das Festival nicht habt komplett genießen können, dafür ist dein Blogpost umso schöner. Wir waren Rock im Park und hatten echt einen guten Draht zum Wettergott. Vielleicht kommt ihr das nächste mal ja zu uns, ihr seid herzlich Willkommen. :-). Wobei die Stimmung bei euch einfach wesentlich besser ist, der gemeine Franke hat immer ein kleines Stöckchen im A…. (Gottseidank bin ich aus München) :-). Wobei bei uns auch alle sehr betroffen über die vielen Verletzten waren und jeder hofft, dass alle wieder voll genesen. Wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Diana von
    http://www.the-b-u.com / the beautiful unnecessary

    • Vielen lieben Dank für deine Worte! Bei uns ging es auch immer so erst gegen Nachmittag/Abend los mit den Unwettern, davor waren tatsächlich schöne Fotos möglich 😀 Und ja, ich kann dir RAR nur empfehlen, die Stimmung ist der Hammer, auch wenn man bis zu den Knien im Matsch versinkt 😀
      Ganz liebe Grüße, Lisa

  • Ich habe es schon über Snapchat mitbekommen und es ist wirklich super ärgerlich, dass es dieses Jahr auch schon wieder so ein Unwetter geben musste – mehr natürlich noch, dass es Verletzte gab. Ich finde es teils wirklich erschreckend, welche Macht das Wetter/die Natur hat, denn man vergisst oder verdrängt es so schnell. Ich hoffe, dass ihr die restliche Zeit des Festivals trotzdem genießen konntet! 🙂

    • Ja man sollte meinen, dass wir dann dieses Jahr mehr Glück verdient hätten, aber das ist wohl so ziemlich die einzige Sache auf die man leider keinen Einfluss hat. Aber das Wetter so ‚gefährlich‘ sein kann, ist erschreckend, man hat es echt mit der Angst zu tun bekommen. Aber ja wir konnten zum Glück noch einige tolle Konzerte gucken, mir fehlt heute noch die Stimme nach dem Billy Talent Konzert 🙂

      Ganz liebe Grüße, Lisa

  • Soooo ärgerlich, dass das Wetter nicht mitgespielt hat, das ist wirklich richtig blöd. Aber natürlich hast du vollkommen Recht – gegen schlechtes Wetter kann man leider einfach nichts machen. 🙁 Ich drücke ganz doll die Daumen, dass es nächstes Jahr besser wird. Deine Bilder sind trotzdem großartig geworden und die „Queen of Beers“ Jeansjacke ist einfach der Knaller! ♡

    Liebst,
    Lisa von http://www.confettiblush.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.